In den 88 Schulen des Wetteraukreises wird in den kommenden Wochen kräftig gewerkelt. Kaum eine Schule, wo nicht Handwerker reparieren, modernisieren, um- und ausbauen. Zu tun gibt es viel, damit die Schulen Anfang August wieder zu einem guten Platz für das Lernen und Lehren werden.

Schuldezernent Jan Weckler hat sich in der schulfreien Zeit vor Ort über den Fortschritt einzelner Baustellen informiert.

Eichendorff-Schule Ilbenstadt – Umfangreiche Verschönerungsarbeiten begonnen

In den Sommerferien haben die Renovierungsarbeiten der Klassenräume an der Eichendorff-Schule in Ilbenstadt begonnen. Landrat Jan Weckler machte sich dieser Tage ein eigenes Bild von den Arbeiten und ließ sich von Hausmeister Andreas Rieb-Sautier über die Arbeiten informieren.

Nach und nach sollen in den sechs Klassenräumen der Eichendorff-Schule neue akustisch wirksame Decken inklusive neuer Beleuchtung eingebaut werden. Außerdem erhalten die Räumlichkeiten neue Farbe an den Wänden und neue Möbel.

Die Arbeiten werden sukzessive umgesetzt. „Nach den Herbstferien werden wir mit allen Arbeiten fertig sein. Der erste Raum soll aber nach den Sommerferien bezugsfertig sein“, teilte Landrat Weckler nach dem Besuch der Schule mit.

Danach wird die erste Klasse in den neu gestrichenen und eingerichteten Schulraum einziehen und der nächste Raum wird frei, um aufgehübscht zu werden.

Quelle: wetteraukreis.de

« Wetteraukreis tritt Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität bei Regenbogenschule Bad Vilbel – Schulweg soll beleuchtet werden »