Zusammen mit Gastronomen und Erzeugern hat Landrat Jan Weckler das Programm für die 10. Wetterauer Lammwochen vorgestellt.

Zusammen mit Gastronomen und Erzeugern hat Landrat Jan Weckler das Programm für die 10. Wetterauer Lammwochen vorgestellt. Start ist am kommenden Samstag in Nidda-Stornfels.

Getragen wird die Aktion vom Wetterauer Landgenuss, einem Zusammenschluss von 18 Gastronomen und 23 Erzeugern, die gemeinsam das Thema „Regionale Produkte auf dem Teller“ voranbringen.

Landrat Jan Weckler erinnerte an die wichtige Arbeit, die die Schäfer in der Region leisten. „Durch die Beweidung von schützenswerten Flächen tragen sie zur Vielfalt in der Landschaft bei und erhalten so die artenreichen Hutungsflächen.“

Die Lämmer bekommen ein an Kräutern und Gräsern reiches Futter, was sich auch im Geschmack des Fleisches widerspiegelt. Entsprechend dem eigenen Anspruch an Regionalität werden die Lämmer von Metzgern in der Region geschlachtet und in den Restaurants zu kulinarischen Spezialitäten zubereitet. „Regionale Spezialitäten genießen und gleichzeitig wertvolle Flächen in der Wetterau schützen, das kann man beim Besuch der Wetterauer Lammwochen verbinden“, empfiehlt Landrat Weckler.

Auch in diesem Jahr bieten die Mitglieder des Wetterauer Landgenusses Erlebnisse rund ums Lamm an, von der Wanderung mit anschließendem Buffet über eine „After Work Party“ bis zur Kochschule. Bei den zehn verschiedenen Veranstaltungen ist sicher für jeden etwas dabei.

Die Auftaktveranstaltung findet am Sonntag, 9. September, in Nidda-Stornfels, statt. Erst wandern - dann Tafeln! heißt das Motto, eine Stornfels-Wanderung mit kulinarischem Abschluss. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am Landhaus Fürstengarten, Im Fürstengarten 11, in Nidda-Stornfels.

Am gleichen Tag Bereits um 12 Uhr heißt es: Lamm trifft Grüne Soße. Von 12 bis 15 Uhr kann man sich in KreilingsSommerGarten, in der Ritterstraße 3, in Bad Vilbel, von kreativen Gerichten rund ums Lamm und Grüne Soße überraschen lassen.

Wer Lamm nicht nur genießen, sondern auch selber zubereiten will, hat ebenfalls an diesem Tag die Gelegenheit dazu. Reiner Neidhart veranstaltet einen Kochkurs, bei dem ein interessantes Vier-Gänge-Menü zubereitet und anschließend auch verspeist wird. Start ist um 14:30 Uhr.

Eine After Work Party: Flammkuchen mit Lamm veranstaltet die GenussScheune, Sommerbachstraße 1, in Reichelsheim-Weckesheim, am Donnerstag, 13. September, ab 18 Uhr.

Wer Lust auf einen kulinarischen Ziegenabend hat, der ist am Freitag, 14. September, in der Uhrnstubb, in der Untergasse 23, in Nidda-Wallernhausen, richtig. Ab 19 Uhr gibt es einen kulinarischen und kulturellen Abend rund um die Ziege mit einem Fünf-Gänge-Menü mit Spezialitäten vom Ziegenlamm. Zwischen den Gängen werden Informationen, Geschichten und Anekdoten von und rund um die „Kuh des kleinen Mannes“ kredenzt.

Am Freitag, 21. September, heißt es im Geisterhaus, Mittelstraße 5, in Ortenberg: Lust auf Lamm. Ab 18 Uhr wird dort für Liebhaber von leckerem Lammfleisch ein Drei- oder Vier-Gänge-Menü angeboten.
Am gleichen Tag gibt es ab 19 Uhr im Ducky’s, in der Ludwigstraße 17, in Bad Nauheim, ein besonderes Lammmenü mit einer Vielzahl köstlicher Lammgerichte, die in kleinen Gängen serviert wird.

Am Sonntag, 23. September, gehen dann die Lammwochen in der Wetterau mit zwei Veranstaltungen in der GenussScheune, Sommerbachstraße 1, in Reichelsheim-Weckesheim, zu Ende.
Zwischen 11 und 14 Uhr gibt es einen regionalen Herbstbrunch Lamm und Co mit einer reichlichen Auswahl am Buffet.
Ab 17 Uhr gibt es eine regionale Brotzeit mit Lamm, selbstgebackenem Brot, hausgemachten Buttersorten, Schafskäse, Lammwurst aus der Region, dazu noch saisonale Dips und das Ganze serviert auf einem Holzbrett. Start: 17 Uhr, Ende: 21 Uhr.

Weitere Informationen und Kosten zu den Veranstaltungen beim Wetterauer Landgenuss.

Quelle: Wetteraukreis

« Eine besondere Ausstellung - Kunst zu Gewalt gegen Frauen Landrat Weckler begrüßt neue Auszubildende und Studierende »