In einer feierlichen Veranstaltung hat Landrat Jan Weckler am gestrigen Donnerstag (14.11.2019) den Sportehrenpreis des Wetteraukreises für das Jahr 2019 an Charmaine, Jessica und Oliver Buchholz aus Ranstadt verliehen.

Erstmals wurde eine ganze Familie mit dem Sportehrenpreis des Wetteraukreises ausgezeichnet und das hat seinen besonderen Grund: Alle drei sind verdiente Akteure aus dem Trampolinsport.

Charmaine Buchholz, die 19-jährige Tochter der Familie, kann schon eine ganze Reihe von sportlichen Erfolgen vorweisen. Bei der Jugend-Europameisterschaft 2016 wurde sie Zweite. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr errang sie die Bronzemedaille. Deutsche Meisterin im Synchronspringen wurde sie 2017. Den Titel konnte sie im vergangenen Jahr verteidigen.

Oliver Buchholz ist der erste Vorsitzende des Trampolinvereins „Die Kängurus“. Jessica Buchholz ist Schatzmeisterin, Trainerin und Organisatorin des Vereins. Beide opfern viel Freizeit, um sich für den Verein zu engagieren und natürlich ihrer Tochter die notwendige organisatorische Unterstützung für den Leistungssport zukommen zu lassen.

Vorrangig möchte der 2008 gegründete Verein Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle, angeleitete und regelmäßige sportliche Betätigung ermöglichen, die Gesundheit und soziales Verhalten fördert, ohne den Spaß zu bremsen. Deshalb werden sozial schwache Mitglieder finanziell unterstützt. Das betrifft die Ausstattung für den Sport genauso wie Zuschüsse für Trainingscamps, Fahrten zu Wettkämpfen, Anmeldegebühren oder gemeinsame Ausflüge. Für diese gelebte Vereinsphilosophie erhielten „Die Kängurus“ schon diverse Auszeichnungen und Fördergelder.

Die Eheleute Buchholz, gebürtige Berliner, leben seit mehr als 20 Jahren in Ranstadt-Dauernheim. Das Votum der Jury für den Sportehrenpreis des Wetteraukreises fiel auf die Familie Buchholz, da diese nicht nur als Sportler, sondern auch als Trainer und Funktionäre ohne große öffentliche Selbstdarstellung mit außerordentlichem Engagement tätig sind.

Die Laudatio auf die Preisträger sprach Kerstin Rotter-Schmidt. Ranstadt Bürgermeisterin Cäcilia Reichert Dietzel dankte in ihrem Grußwort den Preisträgern für ihr Wirken.

Im Rahmenprogramm traten die Showgruppe der Sportunion Nieder Florstadt und das Varietè Voilà aus Bad Nauheim mit Runa Weiland & Co mit einer Poledance Show auf. Die musikalische Umrahmung hatten Stefan Spielberger und Jochen Engel übernommen.

Quelle: Wetteraukres

« Wir wollen nicht mehr hassen, weil es die Seele krank macht Auslastung Berufsschulen: Hilfe aus Mittelhessen »